News

Lesen macht stark

Endlich war es so weit. Am Donnerstag, den 26.01.2017 stellten sich sechs Mädchen und acht Jungen aus den 2., 3. und 4. Klassen der kritischen Jury mit einem Ziel:
den Lesewettbewerb zu gewinnen.
Zu der Jury gehörten Frau Mellein, Mutter von Louis aus der 4.Klasse, Frau Jerg vom Förderverein und Frau Schlesinger-Straub, Schulsozialarbeiterin.

Jeder war aufgeregt, vor allem natürlich die Kinder! Doch nachdem sie allen Mut zusammen genommen hatten, ihr mitgebrachtes Buch kurz vorstellten und anfingen, daraus vorzulesen, spürte die Jury nichts mehr davon. Mit Selbstsicherheit näherte sich jeder einzelne an den fremden Text heran und beantwortete souverän die gestellten Fragen.
Auch die Jury hatte es nicht leicht aus allen Talenten die Beste oder den Besten der jeweiligen Klassenstufe auszusuchen. Kriterien für die Entscheidung waren nicht nur deutliche Aussprache, angemessenes Lesetempo, sinngemäße Betonung, sondern auch das Leseverständnis. Hierbei sollten Fragen zum Text sinngemäß beantworten werden.

Die Entscheidung fiel der Jury schwer. Letztendlich waren es Feinheiten, die zu folgendem Ergebnis führten:

Beste der 2. Klassen war Rania Böhme

Bester der 3.Klassen war Georg Dauser

Bester der 4. Klassen war Jason Goldnik

Doch was nicht vergessen werden darf, gewonnen hatten bereits alle vor dem Wettbewerb. Denn zuvor nahmen sie an dem klasseninternen Lesevorentscheid teil und die zwei besten “Leseratten” aus den jeweiligen Klassen durften beim Finale antreten.

Daher waren weitere Sieger:

Mark Neumann, Lucas Horch, Arthur Wedel, Johanna Boltz, Lena Pfliegensdörfer,
Nele Prell, Elyse Wolf, Salim Rouaouna, Dennis Novikov, Emma Bertleff und Dennis Pcelnikov

Sie alle bekamen für ihren tollen Lesebeitrag und ihr Engagement jeweils ein Buchpräsent und eine Urkunde. Herzlichen Glückwunsch!

Gewonnen hatten sie schon alle. Denn zuvor nahmen sie an dem klasseninternen Lesevorentscheid teil und die zwei besten „Leseratten“ aus den jeweiligen Klassen durften beim Finale antreten.