News

Verlängerung der bisherigen Maßnahmen

Liebe Eltern,

nach dem gemeinsamen Beschluss der Ministerpräsidenten-Konferenz und der Bundeskanzlerin vom 25.11.2020 haben die bisherigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bis zum Ende des ersten Halbjahres weiterhin Gültigkeit.

Es heißt:

Der Präsenzunterricht ist das erste Mittel der Wahl.

Aus: Gemeinsamer Beschluss der MPK und der Bundeskanzlerin vom 25.11.2020

Dies bedeutet weiterhin:

Der Religions- und Ethikunterricht wird im Klassenverband stattfinden. Die Kollegen werden die Zusammensetzung der Klassen berücksichtigen und den Unterricht sensibel auf die Schüler ausrichten.

Der Sportunterricht wird, so lange es die Witterung zulässt, im Freien unterrichtet. Bitte achten Sie daher auf angepasste Sportkleidung. Die Maskenpflicht entfällt, wenn die Kinder Abstand halten.
Ein Sportunterricht in der Sporthalle ist nur eingeschränkt möglich.

Im Sprachförderunterricht von Frau Brügger werden die Kinder nach Klassen getrennt unterrichtet.

Bei Fragen zum Heimatsprachlichen Unterricht wenden Sie sich bitte an die zuständige Lehrkraft.

Die Betreuung und Hausaufgabenhilfe findet statt.

Es gilt weiterhin die Maskenpflicht für alle auf dem Schulhof und im Schulgebäude. Am Platz können die Kinder ihre Masken abnehmen. Eine Befreiung von der Maskenpflicht erfolgt nur nach Vorlage eines aussagekräftigen Attestes.


Sollten Sie zu einem Gesprächstermin oder sonstigen Gründen in die Schule kommen, so gilt für Sie die Maskenpflicht durchgehend!

Bitte vermeiden Sie jegliches Betreten des Schulgebäudes. Melden Sie sich bei Bedarf bitte telefonisch in der Schule an.

Bleiben Sie gesund!